by Schütter ( flourished <<1820 )

Der Nachtigall letzter Gesang
Language: German (Deutsch) 
Am Wiesenbach im stillen Tal
wohnt traulich eine Nachtigall,
sie wachte treu, sang lieb und klar,
bis daß entschlief der Kindlein Schar.

Ein Strom aus finstern Wolken quoll,
daß laut der Sturz vom Felsen scholl,
daß hoch das Bächlein übervoll
empor zum Nestlein schwoll.

So sterbe ich, ruft sie betrübt,
mit dem, mit dem, was ich geliebt.
Und höher und wilder, auf wüster Bahn 
erbrausen und schwellen die Wogen an.

Sie schlagen hoch, sie haucht betrübt:
mit dem, mit dem, was ich geliebt.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Malcolm Wren [Guest Editor]

This text was added to the website: 2020-05-03
Line count: 14
Word count: 83