by Franz Büchler (b. 1904)

Frühling
Language: German (Deutsch) 
Die Krähen rudern schwer im Blut,
das aus dem Hals des Winters fließt.
Ein Pfeil aus Wintergold steckt im Fleisch der Birke,
Regenfäden blühn.
Herzmoder wuchert in der Schlucht.
Die alte Schlacht gilbt in der Luft.
Ein märzgehauchtes Ahnen blaut in Nebelflammen überm Grün.
Kindkönig singt sein wildes Wort
den weißen Bienen, wabenneu.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Malcolm Wren [Guest Editor]

This text was added to the website: 2020-11-07
Line count: 9
Word count: 53