by Franz Xaver Karl Gewey (1764 - 1819)

In unser'm heut'gen Geist der Zeiten
Language: German (Deutsch) 
In unser'm heut'gen Geist der Zeiten,
Will jeder Stümper Künstler sein  -- 
Den Haug aus seiner Sphär zu gleiten,
Saugt jeder mit der Milch schon ein:  -- 
Ein Schmierer, der nach der Patrone
Die Zimmerwände nur bestreicht,
Spricht prahlend schonin einem Tone,
Als h&ätt' er den Vandyk erreicht. 

Chirurugus nennt sich mancher Bader
Der täglich Bärte nur rasirt,
Und läßt sich wer bei ihm zur Ader
Spricht er, den hab' ich operirt  -- 
Als Kleidermacher prangt der Schneider
Und seine Werkstatt heißt Fabrik,
Produkte nennt er seine Kleider,
Des Krämers Laden heißt Boutik.

Tonkünstler, nennt mit frecher Stirne
Sich jeder Bierhaus-Musikant;
Dem Schuster rappelt's in Gehirne
Er nennt sich Stiefelfabrikant  -- 
Der Maurer und der Ziegeldecker
Nennt jeder sich schon Architekt,
Das Backhaus Offizin der Bäcker,
Sein Bäckerjodel heißt Subjekt. 

Die Tischler, Baromettermänner,
Sind heut zu Tag Mechaniker,
Die Köche, Bräuer, Branntweinbrenner
Betrachten sie als Chemiker  -- 
Kurz, wenn die Welt in unsern Tagen
Den Geist der Künste so verhunzt
So wird das Holz und Wassertragen
Zuletzt noch eine freie Kunst.

About the headline (FAQ)

Confirmed with Franz Xaver Karl Gewey, Pigmalion. Oder, die Musen bei der Prüfung, Wien: Geistinger, 1817, pages 23 - 24.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2018-07-05 00:00:00
Last modified: 2018-07-05 21:36:56
Line count: 32
Word count: 166