Lied
Language: German (Deutsch) 
Ach, welch ein Schmerz! -- den Liebling zu entbehren. 
O blutend Herz! Was kann dir Trost gewähren! 
Ihn sucht der Blick; kommt arm zurück. 
Ach, Quell der Thränen -- vergeblich Sehnen.  

Eilt, Seufzer, hin.  Ich darf nicht mit euch eilen; 
Mit trübem Sinn muß in der Ferne weilen. 
In stillem Harm, so arm, so arm! 
Ach! Quell der Thränen  --  vergeblich Sehnen. 

Confirmed with Heidelberger Taschenbuch auf das Jahr 1811. Mannheim: Tobias Löffler, 1811. Page 137.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2017-04-10 00:00:00
Last modified: 2017-04-10 16:02:28
Line count: 8
Word count: 59