by Alfred von Meißner (1822 - 1885)

An meine Rose
Language: German (Deutsch) 
Du, meine schöne junge Rose,
Die mir an's Herz das Schicksal warf,
Das nun das Herz, das hoffnungslose
Nicht mehr in sich verzagen darf,

Du bringst mir meinen Frühling wieder,
In frische Purpurglut getaucht,
Es ist dein Durst, der diese Lieder
Mit neuer Ahnung süß durchhaucht.

[...]1

Mit deinem blühenden Gewinde
O deck' mein wundes Herze zu,
Daß sich's in Rosenglut entzünde,
So jung und schön, so rein wie du!

View original text (without footnotes)
1 two stanzas missing here (not set by Dresel).

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Harry Joelson

This text was added to the website: 2008-04-03
Line count: 13
Word count: 70