Grüssen
Language: German (Deutsch) 
Des Abends Rosen sind abgeblüht,
Nun schimmern die weissen Lilien der Nacht,
Es rauschen die Bäume so traumesmüd,
Es hat der Wind sie müde gemacht; 

Die Berge haben des Nachtgewand,
Die flatternden Nebel, angethan.
Ein Flüstern schreitet am Waldesrand,
Ein feines Duften weht über den Plan. 

Es klingt mir ein Ton so weich, so still,
Voll Heimathliebe und Heimathruh',
Und wie ich in Sehnsucht lauschen will,
Da fällt mir die Wimper leise zu. 

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Eduard Lassen (1830 - 1904), "Grüssen", op. 52 (Sechs Lieder für 1 Singstimme mit Pianofortebegleitung) no. 3, published 1875 [voice and piano], Breslau, Hainauer; confirmed with Song-Album by Eduard Lassen, vol. I (New York: Schirmer, 1883) [ sung text verified 1 time]

Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2017-09-24 00:00:00
Last modified: 2017-09-24 18:50:42
Line count: 12
Word count: 73