by Heinrich Grünig (1781 - 1846)

Was hobelst du, Tischler, so tief in die...
Language: German (Deutsch) 
Was hobelst du, Tischler, so tief in die Nacht? 
Wer hat dir die tannenen Bretter gebracht? 
Was schlagst du so eilig die Nägel hinein? 
Die Lampe wacht düster mit dir so allein.

Die Kindlein, die haben die Bretter gebracht,
Sie fragen: hast, Tischler, das Haus du gemacht?
Der Vater will schlafen darinnen gar fein,
Wir Kindlein wir wachen bei Nachte allein.

Wie, Tischler, das Haus du der Mutter gemacht,
Da weinte der Vater, da hat er gedacht: 
Mir wird wohl gar balde wie dir auch geschehn,
Hat immer zum Grabe der Mutter gesehn.

Und, Tischler, daß du nicht das Bildlein vergißt,
Hoch oben das Bildlein vom freundlichen Christ;
Der wird uns sprach Vater der Vater nun seyn --
Mach Tischler das Bildlein vom Christe gar fein.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2009-09-09
Line count: 16
Word count: 125