Fromme Wünsche
Language: German (Deutsch) 
Ich will ein Häuschen bauen von Tannenstämmen mir,
Am hohen Bergesrücken, umringt vom Waldrevier;
Will drinn die schönste Stube bewahren nur für Dich,
Sag' kommst Du in mein Häuschen zu sehn, ob glücklich ich1.
 
Und bei der Felsengrotte gekehrt zum Mondenschein,
Stürzt eine lust'ge Quelle, aus weissem Kieselstein,
Und eilt zum nächsten Bache hinab mit flücht'ger Well'.
Sag' kommst du dich zu laben an meinem Felsenquell?
 
Und wenn der Abend dämmert, die Quelle rauscht im Fall,
Und wenn die Sterne blinken, wenn klagt die Nachtigall,
Und einsam Dein ich harre, an off'ner Gartenthür,
Ach, kommst du dann zu sagen, ich geh' nicht mehr von Dir1.

View original text (without footnotes)
1 note: this should be a question, but it isn't in the score

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2010-08-04
Line count: 12
Word count: 105