by Johann Benjamin Michaelis (1746 - 1772)

Ein arger Poltergeist durchspükte
Language: German (Deutsch) 
Ein arger Poltergeist durchspückte 
Ein altes Haus. 
Um ihn nun zu verbannen, schickte 
Man Zaub'rer aus. 
"Ach!"  sprach der Geist:  "ich baute Schlösser 
Auf Weibertreu:  
Doch meine Frau verstand es besser, 
Und lebte frei!  

"Ist nun ein Weib, die ihrem Bunde 
Getreu blieb, hier: 
So schickt sie um die zwölfte Stunde 
Der Nacht, zu mir. 
Ich will ihr große Schätze geben;   
Doch blieb sies nicht: 
So räch' ich auch, an ihrem Leben, 
Der Weiber Pflicht!"   

Ein jeder Ehmann sprang für Freude, 
Dreimal empor: 
Und schlug sein eignes Weib, zum Neide 
Des andern, vor. 
Man stritt sich lange hin und wieder, 
Mit großem Zank; 
Dieß schlug den Weibern in die Glieder, 
Sie wurden krank. 

Allein ein Mann hüllt sich geschwinde 
Die Augen ein: 
"Versteckt euch!"  sprach er:  "die ich finde, 
Die muß es sein!"  
Den guten Bannern der Gespenter 
Ward ziemlich warm. 
Der Mann ging aus  --  Durch Thür und Fenster 
Zerstübt der Schwarm!  

Sein eignes Weibchen, das mit Drängen 
Man überrascht, 
Blieb an dem Fensterstocke hängen, 
Und ward erhascht. 
Erst kurze viehrzehn Tage hatte 
Sie ihren Mann. 
Doch einmal haschte sie der Gatte  --  
Sie mußte dran. 

Man führt sie kühn bis zu der Stelle. 
Hier bleibt sie stehn; 
Und will, um Himmel und um Hölle, 
Nicht weiter gehn. 
Man mag es wie man will versuchen, 
Sie geht nicht fort. 
Der Ehmann schimpft, die Vettern fluchen  --  
Sie geht nicht fort. 

Die Männer fangen an zu weinen. 
Für Wehmuth stumm, 
Kehrt jeder, zu den lieben Seinen, 
Geduldig um. 
Der arge Poltergeist bewachte 
Sein Haus in Ruh. 
Der Enkel hört' es, und erdachte 
Die blinde Kuh.

Confirmed with Johann Benjamin Michaelis, Einzelne Gedichte, erste Sammlung, Leipzig: S. L. Crusius,1769, pages 27 - 29. Appears in Walmir und Gertraud, oder: Man kann es ja probiren. Eine Operette in drei Aufzügen, in zweiter Aufzug, erster Auftritt.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2020-11-16
Line count: 56
Word count: 262