by Siegfried Wagner (1869 - 1930)

Das Dryadenlied
Language: German (Deutsch) 
(Volksdorfer National-Hymne -- Den lieben Ottersbachs 
gewidmet von wegen ... Sie wissen schon, warum?) 

Baumfeen, liebe Dryaden
bringen niemals Menschen Schaden.
Und gar erst, wenn sie froh
zu' nem Café festlich laden!
Da gibt's muntern Mummenschanz!
Hütchenspiel zum Bauern-Tanz:
Lorbeer Zweig an Zweig gebunden!
Ungetrübt heitere Stunden!
Thut da wer, was ihr nicht passt,
gleich wird Der am Schlafittel gefasst!
Und rückt Einer den Thronsessel fort,
gleich steht er wieder am alten Ort!
Denn mächtig waltet hier Frau Martha!
Geschieht was falsch, gleich ruft sie:
"Na wart' da!" "Donnerwetter! Disziplin!
Krieg ich schon in Euch noch 'rin!"
So erreicht allein man viel,
hat vor sich man ein hohes Ziel!
Lobet drum Dryaden-Kraft,
die so rührig rüstig schafft!
Schafft nur weiter immer heiter!
Dass der Teufel voll Wut,
flieht mit der höllischen Brut!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-05-02
Line count: 25
Word count: 133