by Heinrich Proch (1809 - 1878)

An die Sterne
Language: German (Deutsch) 
Ihr Sterne, ihr blinkt so freundlich
HInab in die stille Nacht;
Wie oft hab' ich an mein Mädchen
Bei eurem Glanze schon gedacht. 

Wie oft hab' ich schon mit Wehmuth
Zu euch hinab geschaut;
Die ihr so freundlich blinket,
So liebevoll und traut. 

Ihr seht auf sie auch hernieder, 
In heit'rer stiller Nacht; 
Hat sie bei eurem Schimmer
Wohl auch an mich gedacht? 

Sie hat mir's ja einst gelobet
Beim himmlischen Sternenlicht,
Sie will mich ewig lieben,
Und meiner vergisst sie nicht;

Sie will die Treue mir bewahren
Bis ihr das Auge bricht,
Das hat sie mir geschworen
Beim himmlischen Sternenlicht. 

Ihr Sterne seid geblieben
Und schwimmt in Äthermeer;
Doch ach!  die mich einst liebte  -- 
Sie liebt mich nimmermehr.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2018-01-21
Line count: 24
Word count: 119