by Anonymous / Unidentified Author

Der Freiheit eine Gasse
Language: German (Deutsch) 
Vorm Feinde stand in Reih' und Glied
Das Heer mit seinen Fahnen;
Da sprach Herr Strut von Winkelried:
Ich will den Weg euch bahnen!
Dir Gott befehl' ich Weib und Kind,
Die ich auf Erden lasse.
Und also sprengt er pfeilgeschwind,
Der Freiheit eine Gasse!

Das war ein Ritter recht mit Fug,
Der stolz wie ein Gewitter
Die Feinde vor sich niederschlug.
- Hei wär' ich solch ein Ritter:
Auf stolzem Roß mit blankem Schwert
Und schimmernden Kürassen,
Zu sterben mit dem Donnerruf:
Der Freiheit eine Gasse!

Wenn alle Welt den Mut verlor
Die Fehde zu beginnen,
Tritt du, mein Volk, den Völkern vor,
Laß du dein Herzblut rinnen!
Stell du den Mann, der das Panier
Der neuen Zeit erfasse;
Und durch Europa brechen wir
Der Freiheit eine Gasse!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-09-11
Line count: 24
Word count: 129