by Emanuel von Geibel (1815 - 1884)

Nun kehrt zurück die Schwalbe
Language: German (Deutsch) 
Nun kehrt zurück die Schwalbe
Der langen Irrfahrt satt;
Sei mir gegrüßt, mein Lübeck,
Geliebte Vaterstadt!

Wie liegst du vor mir prächtig
Im Frühlingssonnenschein
Mit deinen Türmen und Toren
Und schlanken Giebelreihn;

Mit deinen blühenden Wällen
Voll Nachtigallengesang,
Mit deinen Masten und Wimpeln
Den blauen Fluß entlang!

Und über die Giebel und Wälle
Und über den Fluß dahin
Wogt festlich das Geläute
Der Glocken von Sankt Marien.

So klang's mit Himmelsmahnung
Um meine Wiege schon;
Erinnrungstrunken lausch' ich
Dem tiefen Feierton.

Da schmilzt in Friedensschauern
Was stürmisch mich bewegt,
Wie einst, wenn mir die Mutter
Die Hand aufs Haupt gelegt.

Und schöner nur durch Tränen
Erblick' ich Fluß und Tal --
O Heimat, süße Heimat,
Gegrüßt sei tausendmal!

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-11-11
Line count: 28
Word count: 117