by Emanuel von Geibel (1815 - 1884)

Laßt, ihr Lieben, o laßt mich still
Language: German (Deutsch) 
Laßt, ihr Lieben, o laßt mich still
Trauern um das verlorne Glück!
Für die Tage, die nicht mehr sind,
Ach, was gibt die Erinnrung?

Wohl mit Rosen und Grün bekränzt,
Wie Schneewittchen im Sarg von Glas,
Schläft die schöne Vergangenheit
Mir im Herzen gebettet.

Doch kein freundlicher Zauber löst,
Ach, kein Sehnen die Wimpern ihr,
Und der feste Kristall des Schreins
Bleibt auf ewig geschlossen.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-11-11
Line count: 12
Word count: 65