by Saul Isaac Kämpf (1818 - 1892)

Zu Ende neiget sich der Tag
Language: German (Deutsch) 
Zu Ende neiget sich der Tag,
Es dehnen sich die Schatten;  
O daß ich Gnade finden mag,
Eh' meine Kräft' ermatten! 
Daß mir der Ruf entgegen tönt:
"Du bist entsündigt, bist versöhnt!"

Der Abend zieht mit Macht heran,
Der Sonne Strahlen weichen;
O könnt' ich steigen himmelan
Und Dich, o Herr!  erreichen.
Daß mich belehre Deine Huld,
Getilgt sei meiner Sünden Schuld.  

Nur eine kurze Spanne Zeit
Ist heut' uns noch beschieden;
O nützt' sie für die Ewigkeit,
Erstrebt des Himmels Frieden,
Daß fort und fort es tönen mag: 
"Wir feiern den Versöhnungstag!"

About the headline (FAQ)

Confirmed with Saul Isaac Kämpf, Gebete des Hauses Jakob's: Gebetbuch, Prag: M. Schmeltkes Wittwe & Sohn, 1860. Appears in Gebet an den ersten beiden Tagen des Hüttenfestes, page 107.


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-05-10
Line count: 18
Word count: 93