by Ludwig Raveaux (1815 - 1878)

Warum
Language: German (Deutsch) 
  Frage das Veilchen blau, woher sein Duft,
Wenn es der Frühlingsthau in's Leben ruft?
  Frage die Nachtigall, warum sie singt,
Warum ihr Liederschwall so herrlich klingt?
  Frage die Lerche klein, warum sie girrt,
Wenn sie im Morgenschein gen Himmel schwirrt?
  Frage die Tanne doch, wohin sie strebt,
Wenn sie so himmelhoch ihr Haupt erhebt?
  Frage, warum Dein Herz viel höher schlägt,
Wenn [Freude] oder Schmerz die Brust bewegt?

  Blick' zu den Sternen auf! stehen sie still?
Alles geht seinen Lauf; so, wie Gott will.

View original text (without footnotes)

Confirmed with Aus guten und bösen Tagen. Dichtungen von L. Raveaux, Wien, Im Selbstverlage des Herausgebers, 1878, page 9.

1 Abt: "Freud'"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-03-17
Line count: 12
Word count: 85