The LiederNet Archive
WARNING. Not all the material on this website is in the public domain.
It is illegal to copy and distribute our copyright-protected material without permission.
For more information, contact us at the following address:
licenses (AT) lieder (DOT) net

Naturgeschichten

Word count: 776

Song Cycle by Maurice Ravel (1875 - 1937)

Original language: Histoires naturelles

1. Der Pfau

Language: German (Deutsch) after the French (Français)

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2017 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view


Gewiss wird heute Hochzeit sein.

Eigentlich hätte sie gestern sollen sein.
Er stand bereit, in Gala.

Er hat auf nichts als seine Braut gewartet.
Doch sie ist nicht erschienen.
Sie müsste hier sein - jeden Augenblick.

Prächtig stolziert er einher
wie ein Maharadscha
mit den gewohnt kostbaren Geschenken.

Die Liebe steigert seine Farbenpracht,
sein Federbusch erbebt wie eine Lyra.

Doch seine Braut kommt nicht.

Er fliegt zum First hoch,
blickt zur Sonne hin.

Dann gellt sein diabolischer Schrei:

Léon! Léon!

So ruft er seine Braut herbei.
Er sieht nichts kommen. Niemand antwortet.
Kein Vogel hebt auch nur den Kopf.
Sie kennen das schon alle
und sind es satt, ihn zu bewundern.
Er fliegt zum Hof herab,
und ist sich seiner Schönheit so gewiss,
dass er kein bisschen grollen kann.

Morgen wird dann Hochzeit sein.

Er weiß nicht,
was er tun soll mit dem Rest des Tags,
und tippelt zur Veranda hin.
Er nimmt die Stufen 
- wie die Stufen eines Tempels -
feierlichen Schritts.

Er richtet seine Schleppe auf zur Federkrone,
auf der Augen lasten,
die sich niemals von ihr lösen können.

Erneut vollzieht er dann das gleiche Zeremoniell.


IMPORTANT NOTE: The material directly above is protected by copyright and appears here by special permission. If you wish to copy it and distribute it, you must obtain permission or you will be breaking the law. Once you have permission, you must give credit to the author and display the copyright symbol ©. Copyright infringement is a criminal offense under international law.

2. Die Grille

Language: German (Deutsch) after the French (Français)

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2017 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view


Es ist die Stunde, zu der, des Streunens müde,
das schwarze Insekt heimkehrt
und sein Reich in Ordnung bringt.

Zunächst harkt sie die schmalen, sandigen Wege.

Dann macht sie Sägemehl,
das sie auf der Schwelle ihres Heimes breitet.

Sie feilt an der Wurzel jenes Krauts,
das sie belästigen könnte.

Sie ruht sich aus.

Dann zieht sie ihre winzige Uhr auf.

Schon fertig? Geht sie nicht mehr?
Wieder ruht sie sich ein bisschen aus.

Sie geht hinein und schließt die Tür.

Lange dreht sie den Schlüssel
im komplizierten Schloss.

Dann lauscht sie hinaus:

Nichts Beunruhigendes draußen.

Doch sie fühlt sich nicht sicher.

Und als hinge sie an einer Kette, 
deren Umlenkrolle quietscht,
bewegt sie sich hinab ins tiefe Erdreich.

Nichts ist nun mehr zu hören.

Im stummen Lande
recken sich die Pappeln wie Finger
in die Höh und deuten hin zum Mond.


IMPORTANT NOTE: The material directly above is protected by copyright and appears here by special permission. If you wish to copy it and distribute it, you must obtain permission or you will be breaking the law. Once you have permission, you must give credit to the author and display the copyright symbol ©. Copyright infringement is a criminal offense under international law.

3. Der Schwan

Language: German (Deutsch) after the French (Français)

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2017 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view


Er gleitet übers Wasser hin als wäre er ein weißer Schlitten,
als schwebte er von Wolk’ zu Wolk’. Denn er giert nur nach feinen Federwölkchen,
die er entstehen, ziehen und im Wasser schwinden sieht.

Eine dieser will er. Er visiert sie mit dem Schnabel an 
und taucht jäh ein mit seinem schneeigen Hals.  

Wie ein Frauenarm aus einem Ärmel taucht er dann wieder auf.

Er hat nichts.

Er schaut. Die verschüchterten Wolken sind verschwunden.

Nur kurz ist er desillusioniert, 
denn die Wolken sind gleich wieder da:
dort drüben, wo der Wellen ausebben,
schäumt eine neue auf.

Ganz sacht, auf leichtem Federkissen paddelt er 
und nähert sich …

Das Jagen leerer Bilder macht ihn müd,
vielleicht wir er daran versterben, ein Opfer dieser Illusion,
noch eh er einen Wolkenfetzen hat erhascht.

Doch, was sage ich?

Bei jedem Eintauchen durchsucht er mit dem Schnabel
den fetten Schlamm und fördert einen Wurm.

Das stopft ihn wie eine Gans.


IMPORTANT NOTE: The material directly above is protected by copyright and appears here by special permission. If you wish to copy it and distribute it, you must obtain permission or you will be breaking the law. Once you have permission, you must give credit to the author and display the copyright symbol ©. Copyright infringement is a criminal offense under international law.

4. Der Eisvogel

Language: German (Deutsch) after the French (Français)

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2017 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view


Nichts hat angebissen heute Abend,
doch muss ich über etwas Ungewöhnliches berichten.

Als ich meine Angelrute ausgeworfen hatte,
flog ein Eisvogel heran und setzte sich darauf.

Es gibt keinen Vogel, der mehr ins Auge fällt.
Er kam mir vor, wie eine große blaue Blüte
an der Spitze eines langen Stängels. 
Die Rute bog sich unter dem Gewicht.
Ich hielt den Atem an - mächtig stolz, 
von einem Eisvogel für einen Baum gehalten zu werden.

Und ich bin mir sicher, dass er nicht aus Angst wegflog,
sondern weil er glaubte, dass es nur 
von einem Zweig zum nächsten ging.


IMPORTANT NOTE: The material directly above is protected by copyright and appears here by special permission. If you wish to copy it and distribute it, you must obtain permission or you will be breaking the law. Once you have permission, you must give credit to the author and display the copyright symbol ©. Copyright infringement is a criminal offense under international law.

5. Das Perlhuhn

Language: German (Deutsch) after the French (Français)

Authorship

  • Translation from French (Français) to German (Deutsch) copyright © 2017 by Bertram Kottmann, (re)printed on this website with kind permission. To reprint and distribute this author's work for concert programs, CD booklets, etc., you must ask the copyright-holder(s) directly for permission. If you receive no response, you must consider it a refusal.

    Bertram Kottmann. Contact:
    <BKottmann (AT) t-online.de>


    If you wish to commission a new translation, please contact:
    licenses (AT) lieder (DOT) net
    (licenses at lieder dot net)




Based on

Go to the single-text view


Sie ist die Bucklige auf meinem Hof.
Und wegen ihres Buckels träumt sie nur von Zoff .

Die Hühner sprechen nichts mit ihr:
Urplötzlich stürzt sie sich auf sie und schikaniert sie.

Dann senkt sie den Kopf, beugt sich nach vorne,
rennt was ihre dürren Beine hergeben 
auf einen Truthahn zu, in dessen Rad sie - mittenrein - 
ihren harten Schnabel stößt.

Dieser Wichtigtuer hat sie provoziert.

Und so wütet sie, blauroten Kopfs, mit bebenden Kehllappen, 
kampfeslustig von früh bis spät.
Sie streitet wegen nichts,
vielleicht weil sie immer meint,
man lache sie aus wegen ihrer Figur,
ihres kahlen Kopfs und ihres tief sitzenden Schwanzes.

Und dann noch dieser ständige misstönende Schrei, 
der wie eine Nadel die Luft durchsticht.

Manchmal geht sie vom Hof und bleibt außer Sichtweite.
Sie gestattet dem friedlichen Hühnervolk 
eine kurze Verschnaufpause.
Doch sie kommt zurück, hektischer und schriller als zuvor
und wälzt sich, wie in einem Anfall, auf dem Boden.

Was hat sie bloß?

Die Hinterlistige spielt uns einen kleinen Streich.

Sie war weg, um außerhalb ihr Ei zu legen.

Falls ich Lust habe, kann ich es suchen.

Und wieder wälzt sie sich im Staub, wie eine Bucklige.


IMPORTANT NOTE: The material directly above is protected by copyright and appears here by special permission. If you wish to copy it and distribute it, you must obtain permission or you will be breaking the law. Once you have permission, you must give credit to the author and display the copyright symbol ©. Copyright infringement is a criminal offense under international law.

Gentle Reminder
This website began in 1995 as a personal project, and I have been working on it full-time without a salary since 2008. Our research has never had any government or institutional funding, so if you found the information here useful, please consider making a donation. Your gift is greatly appreciated.
     - Emily Ezust

Browse imslp.org (Petrucci Music Library) for Lieder or choral works