Es war ein niedlich' Zeiselein
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG FRE
[Es]1 war ein niedlich' Zeiselein,
Das träumte nachts im Mondenschein:
Es säh am Himmel Stern bei Stern,
Davon wär jeder ein Hirsekern.
Und als es geflogen [himmelauf]2,
Da pickte das Zeislein die Sterne auf,
Piep - 
Wie war das im [Traume]3 so lieb!

Und als die Sonne beschien den Baum,
Erwachte das Zeislein von seinem Traum.
Es [wetzte]4 das [Schnäblein]5 her und hin
Und sprach verwundert in seinem Sinn:
"Nun hab ich gepickt die ganze Nacht
Und bin [doch so hungrig]6 aufgewacht!
Ping -
Das ist mir ein [närrisches]7 Ding!"

About the headline (FAQ)

View original text (without footnotes)
1 Doebber: "Das"; further changes may exist not shown above.
2 Blech: "zum Himmel hinauf"
3 Blech: "Traum"
4 Blech: "wetzt"
5 Blech, Zemlinsky: "Schnäbelchen"
6 Blech: "so hungrig noch"
7 Blech: "närrisch"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Emily Ezust) , "The Dream", copyright ©
  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]