Difference(s) between text #18746 and text #123750

Go to the Instructions

11<b>Shilric:</b><b>Shilric:</b>
22 Ich sitz bey der moosigten Quelle; Ich sitz bei der moosigen Quelle,
33 am Gipfel des stürmischen Hügels. am Gipfel des stürmischen Hügels,
44 Ueber mir braust ein Baum. über mir braust ein Strom,
55 Dunkle Wellen rollen über die Heyde. dunkle Wellen rollen über die Heide,
66 Die See ist stürmisch darunter. die See tobt laut an der Brandung.
77 Die Hirsche steigen vom Hügel herab. Die Hirsche ziehen vom Hügel herab.
88 Kein Jäger wird in der Ferne gesehn. Kein Jäger verfolget ihre Spur.
99 Es ist Mittag: aber alles ist still. Es ist Mittag, doch herrscht tiefes Schweigen.
1010 Traurig sind meine einsamen Gedanken. Schwermut hält meine Seele gefesselt.
1111 Erschienst du aber, meine Geliebte, Erschienst du aber, o meine Geliebte,
1212 wie ein Wandrer auf der Heyde! schwebend über die duftende Heide,
1313 dein Haar fliegend im Wind hinter dir; dein Haar fliegend im Winde,
1414 dein Busen, sichtbar, aufwallend, dein Busen hoch aufwallend,
1515 deine Augen, voll Thränen, für deine Freunde, deine Augen voll Tränen für deine Freunde,
1616 die der Nebel des Hügels verbarg! die der Nebel am Hügel verbarg!
1717 Dich wollt ich trösten, meine Geliebte, Dich wollt ich trösten, o meine Geliebte,
1818 dich wollt' ich führen zum Hause meines Vaters! dich wollt' ich führen zum Hause meines Vaters!
1919
2020 Aber ist sie es, die dort Aber ist sie es, die dort
2121 wie ein Strahl des Lichts auf der Heyde erscheint? wie ein Strahl des Lichts auf der Heide erscheint?
2222 Kommst du, o Mädchen, über Felsen, über Berge zu mir, Kommst du, o Mädchen, über Felsen, über Berge zu mir,
2323 schimmernd, wie im Herbste der Mond, schimmernd wie im Herbste der Mond,
2424 wie die Sonne in einem Sturme des Sommers? wie die Sonn' in der Glut des Sommers?
2525 Sie spricht: aber wie schwach ist ihre Stimme! Sie spricht: aber wie schwach ist ihre Stimme!
2626 wie das Lüftchen im Schilfe der See. wie das Lüftchen im Schilfe des Sees.
2727
2828<b>Vinvela:</b><b>Vinvela:</b>
2929 Kehrst du vom Kriege unbeschädigt zurück? "Kehrst du vom Kriege unbeschädigt zurück?
3030 Wo sind deine Freunde, mein Geliebter? Wo sind deine Freunde, mein Geliebter?
3131 Ich vernahm deinen Tod auf dem Hügel; Ich vernahm deinen Tod auf dem Hügel;
3232 ich vernahm ihn und betraurte dich, Shilric! ich vernahm ihn und beweinte dich!"
3333
3434<b>Shilric:</b><b>Shilric:</b>
3535 Ja, meine Schönste, ich kehre zurück; Ja, teures Mädchen, ich kehrte zurück,
3636 aber allein von meinem Geschlecht. aber allein von meinem Geschlecht.
3737 Du sollst jene nicht mehr erblicken: Du sollst jene nimmer erblicken:
3838 ich hab' ihre Gräber auf der Fläche errichtet. ich hab ihre Gräber auf der Fläche errichtet.
3939 Aber warum bist du am Hügel der Wüste? Aber warum bist du am Hügel der Wüste?
4040 Warum allein auf der Heyde? warum allein auf dem Hügel?
4141
4242<b>Vinvela:</b><b>Vinvela:</b>
4343 O Shilric, ich bin allein! "O Shilric, ich bin allein,
4444 allein in der Winterbehausung. allein in der Winterbehausung.
4545 Ich starb für Schmerz wegen dir. Ich starb für Schmerz wegen dir.
4646 Shilric, ich lieg' erblaßt in dem Grab. Shilric, ich lieg erblaßt in dem Grab."
4747
4848<b>Shilric</b><b>Shilric</b>
4949 Sie gleitet, sie durchsegelt die Luft; Sie erhebt sich, sie entschwebt durch die Luft;
5050 wie Nebel vorm Wind. Und, wie Nebel vor dem Winde.
5151 willst du nicht bleiben, Vinvela? Und willst du nicht bleiben?
5252 Bleib, und beschau meine Thränen! weile! sieh meine Tränen!
5353 zierlich erscheinst du, Vinvela! zierlich erscheinst du,
5454 im Leben warest du schön! so schön, wie im Leben du warst.
5555
5656 Ich will sitzen bey der moosigten Quelle; Ich will sitzen bei der moosigen Quelle,
5757 am Gipfel des stürmischen Hügels. am Gipfel des Hügels.
5858 Wenn alles im Mittag herumschweigt, Wenn alles im Mittag schweigt,
5959 dann sprich mit mir, o Vinvela! dann sprich mit mir, o Vinvela!
6060 komm auf dem leicht beflügelten Hauche! komm auf dem leicht beflügelten Hauche!
6161 auf dem Lüftchen der Einöde, komm! auf dem Lüftchen der Einöde komm!
6262 laß mich, wenn du vorbeygehst, deine Stimme vernehmen; laß mich, wenn du vorbeigehst, deine Stimme vernehmen;
6363 wenn alles im Mittag herumschweigt! wenn alles im Mittag um mich schweigt.

Instructions

To select texts manually for this utility, click on the link at the top of each of the two texts you wish to compare, and then return to this page and reload it. The text ids are stored as cookies.