by Balthasar Hunold (1828 - 1884)

Ich habe dich lieb
Language: German (Deutsch) 
Eine Stunde im Leben vergess' ich nie,
Eine Stunde seligster Harmonie,
Die schönste im Leben, ich schwör' es dir,
Bei des Lenzes Duft und der Blumen Zier,
Bei all der Liebe Wonnen und Schmerzen,
So wahr diese heilig dem Menschenherzen
Und Wahrheit ein sterbendes Auge spricht,
Ich vergesse sie nicht! 

Wie die Sterne rein, wie die Sonne klar
Ward da die Liebe mir offenbar,
Und wie mich durchzittert das süße Wort,
So lebt es in meinem Innern fort,
Und müßte vor Wonne dies Herz zerspringen,
Hell würde das Wort zum Himmel klingen,
Das mir dein Hauch in die Seele schrieb:
"Ich habe dich lieb!"  

Bei dir allein ist Seligkeit 
Und ohne dich ist Traurigkeit,
Unglück, das keinen Namen kennt,
Das wäre ein Leben von dir getrennt!  
Vergiß es nicht, mein süßes Leben:
Ein Herz nur hat mir Gott gegeben,  
Und dieses ist dein, auf ewig dein,
Dein ganz allein!

Confirmed with Balthasar Hunold, Wache Träume, fünfte vermehrte Auflage, Innsbruck: Verlag der Wagner'schen Universitäts-Buchhandlung, 1875, pages 140 - 141.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2018-03-06
Line count: 24
Word count: 149