by (Georg) Adolf Glaßbrenner (1810 - 1876)

Schiffers Lied
Language: German (Deutsch) 
Durch die Wellen, durch die Wogen
schwimmt das Schiff so leicht dahin!
Aus der Ferne kommt's gezogen
durch die Wellen, durch die Wogen,
Liebchens Kuss ist der Gewinn!

Braust, ihr Fluten, stürmt, ihr Winde,
lustig ist der Schiffer noch!
Treibt zur Heimat uns geschwinde,
braust, ihr Fluten, stürmt, ihr Winde,
unser Liebchen küsst uns doch!

Eilt, ihr Wolken, zieht von dannen
und bestellt ihr schönen Gruß!
Schiffer wird die Segel spannen,
eilt, ihr Wogen, zieht von dannen,
sagt, wir kämen bald zum Kuss!

Durch die Wogen, durch die Wellen
Schiffers Lied so froh erschallt!
Winde, lasst die Segel schwellen,
eilt, ihr Wogen, eilt, ihr Wellen,
führet uns zum Liebchen bald!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-03-06
Line count: 20
Word count: 110