by Josef Linda (1789 - 1834) and by Josef Jungmann (1773 - 1847)
Translation by Václav Alois Svoboda (1791 - 1849)

Die Nachtigall
Language: German (Deutsch)  after the Czech (Čeština) 
Available translation(s): FRE
Sanft durchziehn den grünen Wald
Nachtigallentöne:
Die von ihrem Treuen lässt,
Töricht ist die Schöne.

Lass vom Treuen nimmermehr;
Bliebst allein du stehen,
Träf’ dich leicht ein Missgeschick,
Könntest irre gehen.

Gingest irr im weiten Feld,
Ohne Wegeskunde,
Wo der Kobold neckend lauscht
In der Zauberrunde;

Gingest irr im dichten Forst,
Wo dich Zweig’ umschlingen,
Mädchen, trau dem Waldmann nicht,
Schlau legt er dir Schlingen;

Wassermann wie Jägersmann,
Siehst du grün sich tragen,
Und von Beiden trieft der Tau,
Wenn im Grün sie jagen;

Drum, o Maid, nicht rechts noch links
Wende deine Augen,
Geh gradaus—die Rosenbahn
Wird zum Heil dir taugen.

Die von ihrem Treuen lässt,
Töricht ist die Schöne,
So durchziehn den grünen Wald
Nachtigallentöne.

Authorship

Based on

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • FRE French (Français) (Guy Laffaille) , "Le rossignol", copyright © 2015, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Guy Laffaille [Guest Editor]

Text added to the website: 2015-07-03 00:00:00
Last modified: 2015-07-03 18:31:48
Line count: 28
Word count: 117