by Johann Emanuel Veith (1788 - 1876)

Herr, bleib' bei uns, denn es will Abend...
Language: German (Deutsch) 
Herr, bleib' bei uns, denn es will Abend werden,
Der Tag hat sich geneiget;
Schon senkt die Nacht hernieder sich auf Erden,
Und alles ruht und schweiget.
Ihr Tage und Nächte, lobet den Herrn,
Ihr Sterne des Himmels, lobet den Herrn,
Lobet und preiset ihn hoch,
Alle ihr Werke des Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, denn dunkel wird's auf Erden,
Nachtthau hernieder steiget;
Müd ist das Herz, und duldet viel Beschwerden,
Wenn sich dein Trost nicht zeiget.
Ihr thauenden Lüfte, lobet den Herrn,
Ihr Wolken des Himmels, lobet den Herrn,
Alle ihr Engel des Herrn,
Lobet und preiset den Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, dann mag es Abend werden,
Thut nur dein Licht uns scheinen,
Der du im Himmel wohnest und auf Erden,
Gern bleibst du bei den Deinen.
Ihr Diener des Herrn, lobet den Herrn,
Ihr Priester des Herrn, lobet den Herrn,
Alles was lebet und liebt,
Lobet und preiset den Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, laß uns nicht zaghaft werden,
Wenn Nacht und Graun sich zeigen!
Du guter Hirt, du weidest deine Heerden,
Bis sich die Schatten neigen.
Ihr Armen und Kleinen, lobet den Herrn,
Ihr Herzen voll Demuth, lobet den Herrn,
Alle ihr Christen zumahl
Lobet und preiset den Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, der einstens dich zur Erden
Erbarmend hast geneiget,
Getragen uns're Schmerzen und Beschwerden,
Als Bruder dich erzeiget!
Ihr Engel und Erzengel lobet den Herrn,
Ihr Cherub und Seraphim lobet den Herrn,
Lobt eure Königin hoch,
Preiset die Mutter des Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, bis daß von dieser Erden,
Wir einstens müssen scheiden;
Herr, sieh' auf uns, damit wir selig werden,
Eingehn in deine Freuden.
Ihr Wunder der Liebe, preiset den Herrn,
Ihr seine Erbarmungen, preiset den Herrn,
Lobet und preiset den Herrn,
An dem Altare des Herrn. 

Herr, bleib' bei uns, denn es will Abend werden,
Der Tag hat sich geneiget!
Bei Tag und Nacht, im Himmel und auf Erden
Sich deine Hoheit zeiget!
Dir, Gott sei die Ehre, dem Vater und Sohn
Und heiligen Geiste auf himmlischem Thron,
Wie er vom Anbeginn war,
Jetzo und immerdar!

Herr, bleib' bei uns, denn es will Abend werden,
Der Tag hat sich geneiget,
Wenn du uns rufst hinweg von dieser Erden
Erbebt das Herz und schweiget.
Ihr Seelen der Gerechten, lobet den Herrn,
Ihr seliger Büßer, lobet den Herrn,
Bittet ihr Freunde des Herrn,
Bittet für mich bei dem Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, bald wird es dunkel werden,
Bald wird der Tag sich neigen.
O wollest doch, Herr Himmels und der Erden
Mir Sünder Gnad' erzeigen.
Ihr hohen Apostel, lobet den Herrn,
Ihr glorreichen Märtyrer, lobet den Herrn,
Bittet, ihr Engel des Herrn,
Bittet für mich bei dem Herrn! 

Herr, bleib' bei uns, laß neuen Tag uns werden,
Wenn sich dein Licht wird zeigen;
O wollest mild, Herr Himmels und der Erden,
Dein Antlitz zu uns neigen!
O heiligste Jungfrau, Mutter des Herrn,
O heiliger Joseph, Pfleger des Herrn,
Vielgeliebte des Herrn,
Bittet für mich bei dem Herrn!  

Herr, bleib' bei uns, denn es will Abend werden,
Bald wird der Tag sich neigen.
Laß dem Entschlafnen Freud' und Friede werden, 
Ihm ewig Licht sich zeigen!
Ihr Chöre der Engel, lobet den Herrn,
Ihr Chöre der Jungfrau'n, lobet den Herrn,
Seligste Mutter des Herrn,
Bittet für ihn bei dem Herrn!

About the headline (FAQ)

Confirmed with Oelzweige, erster Jahrgang, Wien: in Commission bei C. Cnobloch in Leipzig, 1819. Appears in Herr, bleib' bei uns. Eine Abendscene. no. 30, 14 April 1819 AND no. 31, 17 April 1819. Pages 125 - 132.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Franz Xaver Gebauer (1784 - 1822), "Herr, bleib' bei uns, denn es will Abend werden", published 1819 [voice, four-part chorus, and piano], published as 'Beilage zu no. 30' in issue no. 30 of Oelzweige, erster Jahrgang [no page number for musical example], Wien: in Commission bei C. Cnobloch, Leipzig. [ sung text checked 1 time]

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Luise Reichardt, Ludwig Stollbrock.

Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2018-03-29
Line count: 88
Word count: 546