by Johann Heinrich Voss (1751 - 1826)

Morgenlied
Language: German (Deutsch) 
  Erwacht in neuer Stärke,
  Begrüß' ich, Gott dein Licht,
  Und wend' auf deine Werke
  Mein frohes Angesicht.
Wie herzlich strahlt die Sonn' empor,
Und weckt des Lebens lauten Chor! 

  Wir feir'ten all' ermattet,
  Und sehnten uns nach Ruh';
  Da schloß, von Nacht umschattet,
  Dein Schlaf die Augen zu;
In Nest und Höhle lag das Thier,
Gedehnt auf weichem Lager wir. 

  Da floß aus deiner Fülle
  Erquickung unbemerkt:
  Wir lagen sanft in Stille,
  Aufathmend und gestärkt! 
Wir fühlten unser Leben kaum,
Und um uns spielt' ein leichter Traum. 

  Es schwebte leis' am Himmel 
  Die Mutherfreuerin, 
  Die Nacht im Sterngewimmel,
  Und thaute Segen hin,
Und goß, ging' einer wo noch spat,
Ihm Dämmerlicht auf seinen Pfad. 

  Bald hellte sich die Frühe, 
  Im kühlen Morgenwehn. 
  Auf einmal steigt, o siehe! 
  Die Sonne, roth und schön:
Erst Berg und Wipfel, dann das Thal, 
Mit Thau betröpfelt, glühn im Strahl. 

  Von Jubeln lebt's und webet
  Durch Feld, Gebüsch und Luft;
  Das Vieh voll Muthes strebet, 
  Und schnaubt den frischen Duft;
Das Vöglein schüttelt sich vom Thau,
Fliegt auf, und singt im hellen Blau.

  Mit heiterm Aug' und sinnend
  Geht nun der Mensch, und schafft,
  Sein Tagewerk beginnend,
  Voll Lust und junger Kraft:
Er geht mit Singen und Gebet;
Und was er vornimmt, das geräth.

  Gott, deine Sonne raget,
  Und strahlt uns Lieb' und Macht! 
  Wohl uns hinfort, wann's taget 
  Nach unsrer letzten Nacht! 
O Gott, in deinem Sonnenschein,
Wer wollte nicht auch gern erfreun!

Confirmed with Sämmtliche poetische Werke von Johann Heinrich Voss, ed. by Abraham Voss, Leipzig, Immanuel Müller, 1835, page 191.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Felix Mendelssohn Bartholdy.

Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2019-12-13
Line count: 48
Word count: 240