by Karl Heinrich Preller (1830 - 1890)

Mein ewiges Lied bist du
Language: German (Deutsch) 
Voll glühender Liebeswonne, träumend von Küssen allein,
stürmt' ich über die Fluren im goldenen Mondenschein.
Da rauschten so lustig die Blüten, die Vöglein hatten nicht Ruh',
mitsingen musst' ich und jauchzte: mein ewiges Lied bist du.

Schwarz hingen Wolken am Himmel, Donner murmelten fern,
trüb' in dem Spätrot barg sich der flimmernde Abendstern.
Welkende Blüten wehte ein kalter Sturm mir zu;
heimlich und stille sang ich: mein ewiges Lied bist du.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Peter Donderwinkel

Text added to the website between May 1995 and September 2003.
Last modified: 2014-06-16 10:01:45
Line count: 8
Word count: 71