Mondnacht
Language: German (Deutsch) 
Du schönre Himmelsnachen, 
Ach, köntt' ich nur mit dir 
Die schnelle Reise machen 
Bis vor der Liebsten Thür. 

Im weißen Kahne sitzet 
Luna, die Königin, 
Im Sterngewande blitzet  
Die Erdumseglerin. 

Sie fährt im nächtigen Schleier 
Einsam vom Götterhaus 
Auf süße Abenteuer 
In's Meer der Liebe aus. 

Da liegt vor ihr entblößet 
Der Schönheit weites Land, 
Von jedem Reiz gelöset 
Des Gürtels neidisches Band. 

Du schöner Himmelsnachen, 
O nähmest du mich ein, 
Mit ihr die Fahrt zu machen 
Vor Liebchens Fensterlein.

Confirmed with Wilhelm Zimmermann, Gedichte: zweite, sehr bereicherte und verbesserte Auflage, Stuttgart: J. Scheible's Buchhandlung, 1839, pages 104 - 105.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2021-01-02
Line count: 20
Word count: 80