by Carl Gottlob Cramer (1758 - 1817)

Salgars Mitternachtsseufzerlein an den Mond 
Language: German (Deutsch) 
O, Mond!  du mein Getreuer 
In dieser Wüste, geh' 
Hervor aus deinem Schleier, 
Daß ich Ihr Auge seh' 

In deinem Strahle funkeln: 
O möcht' ihr Angesicht 
Die ganze Welt verdunkeln! 
Nur dieses Auge nicht. 

Wenn ich von Ihr daheime, 
An meiner Saale Strand, 
Mit offnem Auge träume: 
Wie Sie da vor mir stand 

Auf dieser Felsenklippe, 
Mich bang' Ihr Arm umschlang, 
Und ich von Ihrer Lippe 
Der Liebe Thräne trank; 

O!  dann verweile immer, 
In Wolken tief versteckt, 
Daß mich dein reger Schimmer  
Nicht aus dem Traume weckt. 

Confirmed with Neue Litteratur und Völkerkunde: Ein periodisches Werk, erster Jahrgang, zweiter Band, ed. by J. W. v. Archenholtz, Dessau und Leipzig: G. J. Göschen, 1787, pages 69 - 70. Appears in Salgar, der Flüchtling.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Carl Steinacker.

Research team for this text: Bertram Kottmann , Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2020-03-04
Line count: 20
Word count: 88