by Friedrich Heinrich Oser (1820 - 1891)

Die Alpentanne
Language: German (Deutsch) 
Der Firnen Schnee, des Himmels Blau,
die Alpenrose zu Füßen;
wie froh sie alle, schau', o schau',
du schlanke Tanne, dich grüßen!

Mit frischen Blüten das Gestein,
das Grün mit goldener Treue;
o wie sie dich im Abendschein
umweben lächelnd aufs Neue!

Du aber flüsterst leise nur
mit freudig holdem Verneigen:
Dem Sturm allein, dem gilt mein Schwur,
ihm bleib' ich ewig zu Eigen.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2021-01-03
Line count: 12
Word count: 64