Das Bienchen
Language: German (Deutsch) 
Ein wunderschönes Blümlein stand
auf ödem, trock'nem Heideland!
Und ganz vergessen und allein
war's arme, kleine Blümelein!
Da kam des Wegs ein Bienchen,
sah's wunderschöne Blümchen,
flog in des Blümleins Kelch hinein,
das hoffnungsfrohe Bienelein.

Es trank des Blümleins Honig aus
und wohnte lang' in Blümleins Haus,
und hatt' das schöne Blümlein lieb,
der kleine, munt're Honigdieb!
Und jeden Tag in Blümleins Haus,
da hielt das Bienlein seinen Schmaus,
bis dass der böse Winter kam,
und 's Blümlein starb aus Leid und Gram.

Und als das Blümlein war nicht mehr,
da ward's dem armen Bienlein schwer;
es flog zum toten Blümchen,
das arme kleine Bienchen!
Es weint' am Grabe manchen Tag,
bis endlich Bienleins Herze brach.
So starb bei toten Blümlein
das arme, kleine Bienlein!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2021-01-06
Line count: 24
Word count: 125