Orakelblume
Language: German (Deutsch) 
Die Mädchen haben dich so gern, Orakelblume!
Sie pflücken deinen Blütenstern, Orakelblume,
wenn sie verliebt sind oder Braut!
Dann rupfen sie, dann zupfen sie
An deine Blättchen weiß und traut:

Was du den Mädchen prophezeist, Orakelblume!
Sich oft als Lug und Trug erweist, Orakelblume!
Jedoch so lang es Mädchen gibt,
so rupfen sie, so zupfen sie
an dir, denn sie sind stets verliebt:

Refrain
Er liebt mich von Herzen
mit Schmerzen . . .
über alle Maßen,
kann's gar nicht lassen . . .
insgeheim,
nur zum Schein, ein wenig oder gar nicht!

Und bleibt: "Er liebt mich!"
ganz zum Schluß,
bekommst du von den Mägdlein
im Tod noch einen Kuß!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), adapted by Günter Loose (1927 - 2013) , copyright © [an adaptation] ; composed by Robert Stolz.

Researcher for this text: Malcolm Wren [Guest Editor]

This text was added to the website: 2020-05-14
Line count: 21
Word count: 111