by Martin Opitz (1597 - 1639)

Ach, Liebste, lass uns eilen
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Ach, Liebste, lass uns eilen,
Wir haben Zeit:
Es schadet das Verweilen
Uns beiderseit.

Der edlen Schönheit Gaben
Fliehn Fuss für Fuss,
Dass alles, was wir haben,
Verschwinden muss.

Der Wangen Zier verbleichet,
Das Haar wird greis,
Der Äuglein Feuer weichet,
Die Brust wird Eis.

Das Mündlein von Korallen
Wird ungestalt,
Die Hand als Schnee verfallen,
Und du wirst alt.

Drum lass uns jetzt geniessen
Der Jugend Frucht,
Eh denn wir folgen müssen
Der Jahre Flucht.

Wo du dich selber liebest,
So liebe mich,
Gib mir, dass, wann du gibest,
Verlier auch ich.

About the headline (FAQ)

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Elisabeth Siekhaus) , "Song", copyright © 2008, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Elisabeth Siekhaus

This text was added to the website: 2008-04-04
Line count: 24
Word count: 93