by Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Rede! aber rede treulich
Language: German (Deutsch) 
Bätely
 Rede! aber rede treulich,
 Sieh mir offen in's Gesicht!
 Findest du mich nicht abscheulich?
 Jery, aber schmeichle nicht!
 Der du gang dein Herz geschenkt,
 Die du nun so schön vertheidigt,
 Oft wie hat sie dich beleidigt,
 Weggestoßen und gekränkt!
 Hat dein Lieben sich geendet,
 Hat dein Herz sich weggewendet
 Ueberlaß mich meiner Pein!
 Sag' es nur, ich will es dulden,
 Stille leiden meine Schulden;
 Du sollst immer glücklich sehn.
 
Jery
 Es rausche die Wasser,
 Die Wolken vergehn;
 Doch bleiben die Sterne,
 Sie wandeln und stehn.
 So auch mit der Liebe,
 Der treuen, geschicht;
 Sie wegt sich, sie regt sich,
 Und ändert sich nicht.

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Friedrich Adrian Götzloff (d. 1836), "Aus Jery und Bätely" [vocal duet for tenor and bass with piano], confirmed with Allgemeine musikalische Zeitung, achter Jahrgang, Leipzig: Breitkopf & Härtel, Issue No. 8, 20ten November 1805, pages v - vi [ sung text verified 1 time]

Researcher for this text: Ferdinando Albeggiani

Text added to the website: 2008-06-11 00:00:00
Last modified: 2017-08-31 14:45:22
Line count: 24
Word count: 104