by Peter Cornelius (1824 - 1874)

Freund Hein
Language: German (Deutsch) 
O Welt, ich sag’ dir gern ade,
So reich an Lust, so voll von Weh;
Ade, mich lockt aus dir heraus
Ein stiller Freund, ein friedlich Haus.

Dem Tod hab’ ich ins Aug’ geschaut
Da ward sein Blick mir so vertraut,
Ihm folg’ ich gern und rufst du mir
Dann, Gott, führt mich ein Freund zu dir.

Und deckt mich dunkel Moos und Stein,
Ich lieg’ als wie im Sonnenschein,
Ich schlaf’ so still, ich ruh’ so warm
Mich wiegt ein Freund, der Tod, im Arm.

Confirmed with Peter Cornelius, Gedichte, gesammelt und herausgegeben von Adolf Stern, Leipzig, Druck und Verlag von Breitkopf und Härtel, 1905.


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Bertram Kottmann

This text was added to the website: 2015-01-28
Line count: 12
Word count: 86