by August Ludwig Lua (1819 - 1876)

Herbst
Language: German (Deutsch) 
Sommer entschwand,
Herbstluft durchwehet das Land,
Nebel bedecken die Weide,
ruhn auf der Heide. 

Leben und Tod
ringen in Ängsten und Not,
Gräber beim Totengeläute,
nehmt eure Beute. 

Nimm auch o Grab,
was ich noch Eiteles hab,
dass ich zum kräftigen Leben
mich kann erheben! 

So nur erwacht
Lenz mir bei sinkender Pracht,
der in dem Herzen erblühet
und nie entfliehet. 

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Michael Leinert

This text was added to the website: 2009-04-22
Line count: 16
Word count: 61