by Alfred von Meißner (1822 - 1885)

Du bist so schön! dürft' ich dir sagen
Language: German (Deutsch) 
Du bist so schön! dürft' ich dir sagen
wie tief mein wundes Herz dich liebt,
wie es mit Klagen und Verzagen
sich schmerzlich dir zu eigen giebt!
Es ruht im Schatten der Gedanken
mein dunkler Geist ein tiefer See,
blickst du wie Mondlicht auf den Kranken,
entführt, entführt ist alles Weh.

Wie aus dem See ein Zug von Schwänen
aufrauscht aus meiner Brust das Lied,
du bist das Land, zu dem ein Sehnen
es über weite Meere zieht.
Fahr' wohl, fahr' wohl! vom Bann der Schmerzen
bleib' ich für immer unterjocht,
daß ich dich sah und dir im Herzen
Gefühl zu wecken nicht vermocht'. 

About the headline (FAQ)

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Harry Joelson

This text was added to the website: 2008-04-09
Line count: 16
Word count: 104