by Friedrich von Hagedorn (1708 - 1754)

Die Rose
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Siehst du jene Rose blühen,
Shönste! so erkenne dich,
Siehst du Bienen zu ihr fligen,
Phyllis, so gedenk an mich.
Deine Blüte, lockt die Triebe
auf den Reichtum der Natur,
und der Jugend süße Liebe
raubt dir nichts und nährt sich nur.

Seh ich sie im Blütenreigen,
Holde, so ersehn ich dich,
Seh ich dich zur Rose neigen,
wünscht' ich, ach! beglück auch mich.
Eure Schönheit, eure Wonne
ist ein Wunder dieser Welt!
blühend unter gleicher Sonne
habt mein Leben ihr erhellt.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (J. Lee Riccardi) , "The rose", copyright © 2007, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Thomas A. Gregg

This text was added to the website: 2007-11-07
Line count: 16
Word count: 82