Des letzten Kaisers Rheinfahrt
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Der Sänger ruht auf schroffem Stein,
Umstralt [sic] vom Morgenlicht,
Er schaut hinunter, wo der Rhein
Die stolzen Wellen bricht:
Horch! durch die Lüfte braust ein Sturm
Von Jubel und Gesang,
Und weit hinab von Thurm zu Thurm
Tönt Feierglocken-Klang. --
 
Nun rauscht die Flut am Felsenriff
Empor in weißem Schaum,
Da fleucht heran ein gold'nes Schiff,
Schön wie ein Märchentraum;
Drauf steht manch' herrliche Gestalt
Um einen hohen Gast,
Und eine Adlerflagge wallt
Herab vom schlanken Mast.
 
Vorbei -- vorbei – "was weinest du
O Sänger ernst und bleich --?"
""Ich dacht' indeß in stiller Ruh
An's alte deutsche Reich,
Da sank mir eine Thräne nur
In's tiefe Wellengrab;
Denn ach! sein letzter Kaiser fuhr
Dort auf dem Rhein hinab!""

Confirmed with Rheinische Lieder und Sagen von Adelheid von Stolterfoth, Frankfurt am Main: Druck und Verlag von Johann David Sauerländer, 1839, pages 154-155


Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):

Available translations, adaptations, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Sharon Krebs) , title 1: "The Rhine-Journey of the last emperor", copyright © 2016, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Sharon Krebs [Guest Editor]

This text was added to the website: 2016-01-04
Line count: 24
Word count: 119