Fern
Language: German (Deutsch) 
In stumme schwarze Wogen
Versank der Jugend Stern,
Mein Lieb ist fortgezogen
In weite, weite Fern.

Um ihre Hütte wandl' ich
Nun jede liebe Nacht,
Zu ihrem Fenster schau ich
Empor, ob Liebchen wacht.

Das Fenster sieht so traurig,
Am Himmel blinkt kein Stern,
Die Winde lispeln schaurig:
Sie bleibt dir ewig fern.

Authorship:

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive):


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2011-02-04
Line count: 12
Word count: 53