by Gottlob Friedrich Gustav von Ludwiger (1797 - 1877), as Gottlob von Deuern

Männersinn
Language: German (Deutsch) 
Liebchen sieh, die Biene eilt
rasch von einem Blatt zum andern,
nirgend lange sie verweilt,
sie will stets genießend wandern.
 
Liebchen, das ist Männersinn,
der auch lobt sich stets das Neue,
fliegt von Blum' zu Blume hin,
selten, selten kennt er Treue.
 
Treu ist einer: das bin ich,
Liebchen, treu dir bis zum Grabe;
ewig, ewig lieb' ich dich --
bis ich eine and're habe.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Michael Leinert

This text was added to the website: 2009-05-03
Line count: 12
Word count: 64