by Julius Rodenberg (1831 - 1914)

Einkehr
Language: German (Deutsch) 
Das Dorf zweimal [hinauf]1, herab,
Bis ich Herberg gefunden hab'!
Nun aber gib mir zu trinken frisch,
Gradweg von Faß und Spunde,
Und setz' Dich zu mir an den Tisch
Du Kind mit dem roten Munde.

Seh' ich ein rotes Lippenpaar,
Denk ich an's Küßen - das ist wahr!
Und wenn ich seh' im goldnen Wein
Die Perlen steigen und sinken -
Da müßt' ich wol ein Türke ?ein,
Dächt' ich da nicht ans Trinken!

Ein alter Wein und ein junges Kind -
Wirtstöchterlein, schenk ein geschwind!
Ich hab' es ge?agt und ich bleib dabei,
Und sollt auch der Schuh zerreißen:
Kein besser Loos, als frank und frei
Ein fahrender Schüler zu heißen!

View original text (without footnotes)

Confirmed with Deutsche Wochenschrift, herausgegeben von Karl Gödeke, Volume 1, Hannover, Nov. 15 1854, page 87.

1 Marschner: "herauf"; further changes may exist not shown above.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Dr. Gerrit den Hartogh

This text was added to the website: 2019-07-02
Line count: 18
Word count: 113