Glück
Language: German (Deutsch) 
         Sprüche. Spruchgedicht von Cäsar Otto Hugo Flaischlen

Nun ward es Sommer und die Rosen blühn
   und blaue Sterne blitzen durch die Nacht ...
und durch die Nacht und ihre blühenden Rosen
   und ihre glück-tieffrohe Stille hingehen wir ... zwei selige Kinder ...
und endlos vor uns breitet sich ... in wunderbarer Helle,
   von reifendem Korn durchrauscht, die schöne Welt.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website: 2009-09-07
Line count: 7
Word count: 60