by Johann Friedrich Lehne (1771 - 1836), as as Franz Lehne

O könnt' ich doch die Nachtigall
Language: German (Deutsch) 
O könnt' ich doch die Nachtigall
Drei kleine Worte lehren!
Dann sollte dich ihr süßer Schall
Im Morgentraume stören.
Sie setzte vor dein Fenster sich
Und kaum begünn's zu tagen,
So hörtest du sie schlagen :
"Er liebet dich!"

Ich suchte längst die Nachtigall
Im Hain, an Murmelbächen,
Und oft ließ ich den Wiederhall
Die kleinen Worte sprechen.
Doch Philomele weigert sich,
Sie lieblicher zu schlagen,
Drum muß ich selbst dir sagen :
"Ich liebe dich!"

Entzündend tönt's der Nachtigall
Aus sanfter Silberkehle,
Und ihres Sanges Wonneschall
Bezaubert jede Seele:
Doch kann sie nicht so wonniglich
Für meine Seele schlagen,
Als hört' auch ich dich sagen :
"Ich liebe dich!"

About the headline (FAQ)

Found in Hessisches Dichterbuch, ed. J. Marbach, 1857

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

Text added to the website: 2010-07-19 00:00:00
Last modified: 2017-04-11 13:08:51
Line count: 24
Word count: 110