by Josef Weinheber (1892 - 1945)

Klarinette
Language: German (Deutsch) 
Gicks und Gacks, Gacks und Gicks,
ohne Holz ise nix.
Klapperl auf, Löchel zu,
gluh, glululu.
Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs,
Röhrl meins is was Keck's,
Schusterpapp, Fensterschwitz
bringt mich in Hitz.

Haut mich der Böhm ins G’nack,
trag ich mein’ Frnack -- prack! --
alleweil hoch in Höh,
Ce oder Be.
Spiel ich bei Blech und Streich
holns’ mich zu Tauf und Leich;
spiel ich für scheene Braut,
abor schon laut!

František auf Hradschin sagt,
dass ich Luder bin.
Weil ich Triolen blas,
auswendig, was?
Blas schon seit Waisenhaus,
Smetana, Nedbal, Strauss.
Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs:
Ob und wo -- schmecks!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Research team for this text: Emily Ezust [Administrator] , Bertram Kottmann , Garrett Medlock [Guest Editor]

Text added to the website: 2020-02-04 00:00:00
Last modified: 2020-02-05 19:27:58
Line count: 24
Word count: 102