by Karl Stieler (1842 - 1885)

Mir brennt eine Flamme
Language: German (Deutsch) 
Mir brennt eine Flamme im Herzen tief,
im Herzen das einst so ruhig schlief,
wo ist seine Ruhe hin?
Ich schau empor zu der Sonne Glanz,
ich blick in der Sterne still wandelnden Kranz,
die dürfen so schmerzlos glühn.

Die Glut der Sonne, sie kommt zur Ruh -
Glut meiner Seele, wachst ewig du?
Es schlafen die Sterne ein.
Es schlummert des Mondes süß zaub'risch Licht;
sie alle ruhen, nur eine nicht:
Die Flamme im Herzen mein.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Johann Winkler

Text added to the website: 2020-02-01 00:00:00
Last modified: 2020-02-01 18:00:16
Line count: 12
Word count: 77