by Ernst Hardt (1876 - 1947)

Du Hündchen aus Purpur, aus Safran
Language: German (Deutsch) 
Du Hündchen aus Purpur, aus Safran, 
Hündchen aus Gold und Smaralt, 
Dich schuf der Riese Urgan 
In Avaluns Zauberwald 

Purpur und Safran, 
Gold und Smaralt, 
Im Monde gegossen 
Hat Zaubergewalt, 
Wo wer aus Liebe weint.  

Herr Tristan, der liebende, treue 
Schlug da den Urgan zu Tod 
Und raubte Petikreue 
Für sehnende Liebesnot.  

Herr Tristan der gütige wollte, 
Dass ich nicht weinend schier 
Vor Tränen vergehen sollte. 
Drum sandt er das Hündchen mir.  

Herr Tristan ist untreu worden, 
Gott soll es strafen an ihm, 
Daß er mich will ermorden. 
Doch sterbend noch küss ich ihn.  

Isot die Blonde, 
Wie Gold und Smaralt, 
Hat liebend vorm Tode 
Wohl Zaubergewalt, 
Wann einst Herr Tristan stirbt.  

About the headline (FAQ)

Confirmed with Ernst Hardt, Tantris der Narr: Drama in 5 Akten, Leipzig: im Insel-Verlag, 1911, pages 8 - 10. Appears in Erster Akt (Act I).


Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2020-01-03 00:00:00
Last modified: 2020-01-03 16:11:15
Line count: 26
Word count: 112