by Anonymous / Unidentified Author

Ein alt Lied von Gott
Language: German (Deutsch) 
Sagt, Menschen, o sagt mir, was ist Gott? 
Was ist das Erste der Wesen?  --  
Gott ist die Liebe, die Welten gebahr, 
Und alles was ist, und sein wird, und war, 
Gott ist die unendliche Liebe.  --  
Sei gnädig uns Armen, o Liebe!  

Sagt, Menschen, o sagt mir, wo ist Gott?  
Wo wohnt und thronet die Liebe?  --  
In jedem Punkte der Welten all, 
Im [Sandkorn]1, im Tropfen, im Sonnenball 
Weht alles umfassend die Liebe.  --  
Durchweht uns, o Lüfte der Liebe!  

Sagt, Menschen, woran erkennt ihr Gott? 
Wie heißt sein ewiges Siegel?  --  
Die Ketten, die Herzen an Herzen drängt, 
Und Welten [und]2 Welten zusammenhängt, 
Ist Gottes Siegel.  --  O Liebe, 
Umschling' uns mit ewiger Liebe!  

Sagt, Menschen, warum schuf unser Gott 
Die Welten und ihre Bewohner?  --  
Die Liebe, die Liebe hat alles gemacht, 
Sonst schliefe noch alles in ewiger Nacht:  
Dankt Engel und Menschen der Liebe!  
[Ihr alle seid Kinder der Liebe.]3

Sagt, Menschen, was fodert unser Gott?  
Was will er von seinen Geschöpfen?   
Nur Liebe, nur Liebe will unser Gott: 
[Liebt]4 euch, ihr Kinder, so ruft sein Gebot; 
Sucht mich mit kindlicher Liebe!  --  
Laß ewig uns lieben, o Liebe! 

View original text (without footnotes)

Confirmed with Schweizersches Museum, Dritter Jahrgang. Zwölftes Heft, viertes Quartal: Brachmonat. Zür;ich: bey Orell, Geßner, Füßli & Comp., 1787.

1 Nägeli: "Saatkorn"
2 Nägeli: "mit"
3 Nägeli: "Dankt Engel und Menschen der Liebe!"
4 Nägeli: "O liebt"

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Hans Georg Nägeli (1773 - 1836), "Ein alt Lied von Gott", published 1817 [men's chorus], in the Rundgesänge section of Gesangbildungslehre für die Männerchor, Zürich: H. G. Nägeli. Beylage A, erster Heft. Song no XVIII, page 40 [ sung text checked 1 time]

Researcher for this text: Melanie Trumbull

Text added to the website: 2017-05-10 00:00:00
Last modified: 2017-05-10 20:35:24
Line count: 30
Word count: 186