by Anonymous / Unidentified Author

An Ch‑‑‑
Language: German (Deutsch) 
Du forderst, Freundin meiner Seele,      
Ein Lied von meinem Saitenspiel:
Folgt, Töne, folget dem Befehle,
Seid ganz Entzücken, ganz Gefühl! 

Schon will ich singen, wie die Wonne
Der Lieb' aus deinem Auge lacht,
Und schöner als die Morgensonne,
Dein Blick mein Auge heit'rer macht. 

Wie meine Seele wonnetrunken
Ganz in die deine fließt, wann ich,
In dein Gespräche tief versunken,
Nichts hör' und seh' und denk', als dich. 

Wie mir im schweigenden Entzücken
Dann Stunden Augenblicke sind,
Und mein Gefühl da auszudrücken,
Ich nur vergebens Wort' erfind. 

Und wie  --  Doch da ich dich zu singen
Mich unterwand, Vortreflichste, 
Wollt mir kein Lied, kein Ton gelingen;
Ich bebte und verstummete. 

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)


Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2019-01-11
Line count: 20
Word count: 109