by Karl Friedrich Müchler (1763 - 1857)

Der fröhlich  Trinker
Language: German (Deutsch) 
[Der Reiche lebt nicht sorgenlos]1, 
Oft lebt der Arme besser, 
Mein Keller ist für mich ein Schloss, 
Mein Hausgeräth sind Fässer. 
Ich lebe froh und trinke frisch 
Mit jedem um die Wette; 
Das volle Fass dient mir zum Tisch, 
Das leere mir zum Bette. 

Und sorgenfreier bleibt mein Sinn, 
als wenn ich reicher wäre; 
Ich trinke, bis ich müde bin, 
Dann kriech' ich in das leere, 
Und schlafe süss, mit Laub bedeckt, 
Lass trübe Thoren schmollen, 
Und wenn der Durst mich wieder weckt, 
So lauf' ich zu dem vollen. 

View original text (without footnotes)

Confirmed with Karl Müchler's Gedichte, Zweiter Band. Berlin: Wilhelm Ömigke, 1802.

1 Righini: "Ich lebe frei und sorgenlos"; further changes may exist not shown above.

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

    [ None yet in the database ]

Settings in other languages, adaptations, or excerpts:

  • Also set in German (Deutsch), [adaptation] ; composed by Vincenzo Righini.

Researcher for this text: Melanie Trumbull

This text was added to the website: 2017-04-13
Line count: 16
Word count: 89