Was weinst du, meine Geige?
Language: German (Deutsch) 
Available translation(s): ENG
Was weinst du, meine Geige?
  Hat man dir weh getan?
Die Leute wollen lachen,
  und sehn uns staunend an.

Einst sangen deine Saiten
 nur Liebe, Lieb' und Glück,
und funkensprühend jagte
 sich Tollheit Stück um Stück.

Wie flog so leicht der Bogen,
  von ihr sang jedes Lied.
Heut' ist so schwer mein Herze,
  und meine Hand so müd'.

Ein Silberreif am Finger,
  der sprang mir jäh entzwei,
es zittert von den Saiten
  wie todeswunder Schrei:

Herab von meinem Finger,
  s'war doch nur Lüge dran.
Hei! seht, wie ich nun trinken
  und lustig fideln kann!

Was weinst du, meine Geige?

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

Available translations, adaptations or excerpts, and transliterations (if applicable):

  • ENG English (Bertram Kottmann) , "Why are you weeping, my violin?", copyright © 2013, (re)printed on this website with kind permission


Researcher for this text: Emily Ezust [Administrator]

This text was added to the website between May 1995 and September 2003.
Line count: 21
Word count: 99