by Karl Johann Philipp Spitta (1801 - 1859)

O wende den Strahl deines Auges
Language: German (Deutsch) 
O wende den Strahl deines Auges
noch einmal nach mir hin!
Viel tausend Liebesgedanken,
die fand ich einstens darin.

Jetzt spiegelt in diesem Sterne
sich Hoheit und stolzes Glück;
auf meine blutende Seele
fällt kaltes Vergessen zurück.

Und dennoch fasst mich ein Sehnen
in meinem trostlosen Leid,
den Blick tief zu versenken
in die dunkle Herrlichkeit.

O wende noch einmal dein tiefes,
dein herrliches Auge mir her;
ich hab' ja mein Herz verloren
in diesem unendlichen Meer!

Authorship

Musical settings (art songs, Lieder, mélodies, (etc.), choral pieces, and other vocal works set to this text), listed by composer (not necessarily exhaustive)

  • by Franz Wilhelm Abt (1819 - 1885), "O wende den Strahl deines Auges ", op. 486 (Zwei Gesänge für 1 Singstimme mit Violoncello und Pianoforte) no. 1, published 1876 [ voice and piano, and optional cello ], Offenbach, André [sung text not yet checked]
  • by Catharina Baum (d. 1876), "O wende den Strahl deines Auges", op. 6 (Vier Lieder für eine Singstimme mit Begleitung des Pianofortes) no. 2, published 1874 [ voice and piano ], Berlin, Bahn [sung text not yet checked]

Researcher for this text: Johann Winkler

This text was added to the website: 2020-03-06
Line count: 16
Word count: 77